KERAPHLEX PERFECTOR FÜR GESÜNDERE HAARE – REVIEW

Hallo ihr Lieben,

immer häufiger lese ich positive Berichte über Olaplexbehandlungen oder sehe Bilder auf Instagram, auf denen gefärbte Haare nach der Pflegebehandlung überhaupt nicht strapaziert, sondern strahlend und gepflegt aussehen. Als ich mich genauer nach den Preisen informiert habe, bin ich fast aus allen Latschen gekippt, da es nicht unbedingt etwas für den kleinen Geldbeutel ist… Daraufhin habe ich verschiedene Haarpflegesysteme für Zuhause getestet und möchte euch meine Meinung dazu gerne mitteilen.

IMG_0680

Da ich in den letzten Monaten bemerkt habe, dass meine Haare durch das Färben teilweise etwas krauser und die Spitzen sehr schnell trocken wurden, habe ich mich umso mehr gefreut, als mir der Fibreplex No. 3 bond maintainer von Schwarzkopf in einer Glossybox auffiel. Ähnlich wie Olaplex besteht die Fibreplexserie von Schwarzkopf aus mehreren Schritten, die das Haar trotz Färbung pflegen und stärken sollen. Nach einigen Anwendungen des Fibreplex bond maintainers, einer Intensiv-Aufbaukur für lang anhaltende Pflege, war ich jedoch enttäuscht, da ich leider keinen Unterschied an meinen Haaren bemerken konnte. Für einen Preis von ca. 13€/100ml bin ich demnach froh, dass ich es mir nicht gekauft habe, sondern diese Pflege in meiner Glossybox enthalten war.

Mit einer deutschen Alternative – dem keraphlex Perfector von ELKADERM: -, die mir netterweise von VerbraucherWELT zur Verfügung gestellt wurde, komme ich jedoch zu einem anderen, positiveren Ergebnis. Auch die keraphlex-Serie soll chemisch behandeltes Haar vor Schädigungen schützen, Haarbruch reduzieren und die Haarstruktur pflegen und stärken – nach einigen Anwendungen (sogar eigentlich bereits nach der ersten Anwendung) habe ich festgestellt, dass sich meine Haare unglaublich weich anfühlen und sich super durchkämmen lassen. Als ich meine Haare in einem Pferdeschwanz oder geflochtenem Zopf getragen habe, ist mir aufgefallen, dass meine Spitzen viel glänzender aussehen, was ich ein absolutes Plus an diesem Produkt finde.

IMG_0685

ANWENDUNG UND PFLEGE

Der keraphlex Perfector soll ein- bis zweimal wöchentlich im gesamten feuchten Haar verteilt werden und ruhig 10 Minuten lang einwirken bis man ihn wieder ausspülen kann. In dieser Zeit wirkt ein auf Proteinen basierendes Kera-Protect-System auf die Haare ein (hier muss ich an meinen Chemiekurs aus der Oberstufe damals denken :)), wodurch beispielsweise die Zugstärke der Haare erhöht wird – und somit Haarbruch und Spliss vermindert werden.

Wie soeben schon erwähnt, handelt es sich bei keraphlex, wie auch Olaplex oder Fibreplex, um ein 3-Phasen-System, wobei Phase 1 zum Schutz, Phase 2 zur Stärkung und Phase 3 – also der keraphlex Perfector – als Rundum-Schutz für Zuhause und zur Auffrischung des Friseurergebnisses dienen soll. Da ich nur die dritte Phase für Zuhause getestet habe, kann ich meine Meinung natürlich nur darauf richten – und die fällt äußerst positiv aus! Bei dieser Haarpflege wäre ich auf jeden Fall bereit ca. 13€/100ml auszugeben (hier habe ich euch mal den Amazonlink herausgesucht). Jetzt bin ich nur noch gespannt, wie lange ich mit dieser 100ml-Flasche auskomme.

Unter folgendem Link könnt ihr auch noch einmal nachlesen, was die Leute von VerbaucherWELT bei ihrem Test von Olaplex, Keraphlex und Co. festgestellt haben: https://www.verbraucherwelt.de/wundermittel-fuer-schoene-haare/

IMG_0667

Habt ihr schon Erfahrungen mit Pflegesystemen wie Olaplex oder Keraphlex gemacht? Oder habt ihr eventuell irgendwelche Hausmittelchen-Tipps, wie man gefärbte Haare schön stärken und pflegen kann?
Lasst mir gern euer Feedback und Abo da!

Eure Dani ❀


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.